Rechnungsfinanzierung mit Zervant

Übernehme die Kontrolle über den Cashflow – Rechnungsfinanzierung für (Klein-)Unternehmer

Die Rechnungsfinanzierung ist etwas, von dem traditionell nur größere Unternehmen profitieren konnten. Kleinere Unternehmen hingegen hatten oft nur die Möglichkeit, ihre Liquidität durch Bankkredite zu erhöhen. Durch die Zunahme in der Anzahl verschiedener Finanzierungsanbieter in den letzten Jahren haben (Klein-)Unternehmer nun deutlich mehr Möglichkeiten, sich eine Finanzierungsoption zu sichern die zu ihren Bedürfnissen passt.

Nun etwa kannst du als Unternehmer ausstehende Rechnungen als Sicherheiten für Finanzierungen nutzen. Das beschleunigt deinen Cashflow und hilft dir so dabei, deinen Geschäftsbetrieb reibungslos zu gestalten. Wir bei Zervant bieten unseren Kunden vom Herbst 2019 an Zugang zu den Angeboten von verschiedenen marktführenden Anbietern von Finanzierungsservices.

Traditionell braucht es in Europa zwischen 30 und 60 Tage für eine Rechnung um bezahlt zu werden. Durch Rechnungsfinanzierung kannst du als Unternehmer dein Geld innerhalb von 48 Stunden erhalten. Kosten für diese Art der Finanzierung bestehen üblicherweise in der Form eines prozentualen Anteils des Rechnungsbetrages. Im besten Fall kann eine Rechnungsfinanzierung dabei helfen, deinen Cashflow zu erhöhen, Angestellte oder Lieferanten zu bezahlen, oder das Geld anderweitig zu reinvestieren um frühzeitig das Wachstum deines Unternehmens anzukurbeln.

Rechnungsfinanzierung jetzt ausprobieren und Zervant Konto erstellen!

Die gängigsten Formen der Rechnungsfinanzierung: Factoring (Absatzfinanzierung) und Rechnungsrabatt

Rechnungsfinanzierung kann je nach Form unterschiedlich aufgebaut sein, Factoring und Rechnungsrabatt sind jedoch die üblichsten Formen. Factoring bedeutet, dass der Rechnungssteller eine ausstehende Rechnung an einen Kreditgeber verkauft, welcher als Gegenleistung einen prozentualen Anteil des Rechnungsbetrages direkt an den Rechnungssteller zahlt. Der Kreditgeber hat hierdurch den Anspruch auf den ausstehenden Rechnungsbetrag und wird diesen vom Rechnungsempfänger einkassieren.

Im Falle des Rechnungsrabattes erhält der Rechnungssteller einen prozentualen Anteil (bis zu 95% des Rechnungsbetrages) einer ausstehenden Rechnung vom Kreditgeber. Der Rechnungssteller ist in diesem Falle jedoch dafür verantwortlich, den Rechnungsbetrag vom Rechnungsempfänger einzusammeln. Sobald die Rechnung bezahlt wurde, bezahlt der Rechnungssteller den Kreditgeber.

In beiden Fällen können Zusatzkosten in Form von Zinsen oder einer Gebühr auf die Finanzierung anfallen.

Zusammenfassung über verschiedene Formen der Rechnungsfinanzierung

Rechnungsfinanzierung

Ein Kurzzeitkredit, in welchem ein Kreditgeber eine Finanzierung basierend auf ausstehende Rechnungen gewährt. Im Factoring verkauft ein Unternehmen seine Zahlungsforderung, um sein Geschäftskapital zu erhöhen. Genau gesehen stellt diese Erhöhung des Nettoumlaufvermögens Geldmittel zur Verfügung, die ein Unternehmen zum Decken von Geschäftskosten nutzen kann. Die Rechnungsfinanzierung kann verschiedene Formen annehmen, wie etwa Factoring und den Rechnungsrabatt.

Serviceanbieter

fundflow

Rechnungsversicherung

Ermöglicht es deinem Geschäft, einzelne Rechnungen zu versichern.

Serviceanbieter:
Moment

Geschäftskredit

Um dich für einen Geschäftskredit zu qualifizieren, müssen Kreditsicherungsmittel (Sicherheiten) vorgelegt werden. Einige Anbieter von Geschäftskrediten bieten Kredite ohne Sicherheiten an, welche von der Beurteilung der Kreditwürdigkeit des Geschäfts abhängen.

Serviceanbieter:
Svea KMU DarlehenQred, Iwoca

Du kannst Rechnungsfinanzierungsangebote im Finanzierungs-Tab deines Zervant Kontos anzeigen lassen.

In dein Zervant Konto einloggen!