weshalb ein Rechnungsprogramm besser als eine Rechnungsvorlage ist

5 Gründe für die Nutzung von Rechnungsprogrammen

Wir haben 5 Gründe aufgelistet, wieso Kleinunternehmer und Freiberufler lieber ein Rechnungsprogramm nutzen sollten als Rechnungsvorlagen?

Die Rechnungsstellung mit Word und Excel funktioniert im Großem und Ganzen  gut, besonders bei wenigen Rechnungen im Monat. Sobald es jedoch mehr Aufträge werden, erspart dir ein professionelles Rechnungsprogramm viel Zeit und Aufwand. Hier die wichtigsten Gründe, warum immer mehr Unternehmer auf Online-Rechnungsprogramme vertrauen.

1. Bessere Übersicht über deine Rechnungen

Den Überblick über alle Rechnungen zu behalten ist eine Herausforderung. Zum Einen über die, auf Grund der Aufbewahrungspflicht gelagerten Rechnungen und zum Anderen die ausstehenden Rechnungen, deren Status noch abzuwarten ist. In der Rechnungssoftware wird der aktuelle Zahlungsstatus deiner Rechnung angezeigt. Mit interaktiven Dashboards kann ein Rechnungsprogramm sofort eine aktuelle und genaue Übersicht übermitteln.-

2. Mahnungen, Zahlungserinnerungen und Gutschriften

Zahlungen verspäten sich leider öfter als gedacht, Rechnungsprogramme haben dafür eine gute Lösung damit umzugehen. Mit einer Rechnungssoftware können bereits versendete Rechnungen verändert werden, Zahlungserinnerungen automatisiert werden und Mahnungen verschickt werden und das alles ohne ein großes Papierchaos. Es können sogar Gutschriften erstellt werden, für die etwas problematischeren Fälle. Diese zeitaufwendigen Abläufe und Prozesse werden durch die Rechnungssoftware vereinfacht und können automatisert werden.

3. Vorlagen für Spezialrechnungen

Selbständige müssen wahrscheinlich nur alle heiligen Zeiten eine « Spezialrechnung » ausstellen. Damit sind z.B. Rechnungen mit Reverse-Charge-Verfahren, ohne USt. oder in einer anderen Währung gemeint. Diese Rechnungstypen haben verschieden Vorgaben und Regelungen. Du kannst dich entweder stundenlang mithilfe von Google auf der Suche nach der korrekten Rechnung für einen Spezialfall begeben, oder es einfach sein lassen. Ein gutes Rechnungsprogramm sollte diverse Vorlagen beinhalten. Zum Beispiel mit Zervants Online-Rechnungsprogramm kannst du  mit einem Klick den gewünschten Rechnungstyp auswählen und so ohne Aufwand korrekte Rechnungen an all deine « Spezialfälle » ausstellen.

4. Automatische Unternehmensberichte

Im Vergleich zu einzeln gespeicherten Rechnungen bietet ein Rechnungsprogramm die Möglichkeit, Einblick in den Status deines Unternehmens zu gewähren. Fragen wie « Wie viel habe ich in diesem Monat in Rechnung gestellt? Wer sind deine besten Kunden? Was verkauft sich am besten? Wie viel muss ich an Steuern abgeben? », können sofort beantwortet werden. Berichte solcher Art sind essentielle Tools zur Verwaltung deines Unternehmens.

5. Nutze Online Bezahlung

Mit einem Rechnungsprogramm hast du die Möglichkeit, dass deine Kunden dich direkt online bezahlen können. Deine Kunden sehen die Zahlungshinweise direkt auf deiner versendeten Rechnung und können sofort per Kreditkarte bezahlen. Du benötigst bei Zervant nur ein Stripe-Konto. Deine Rechnungen werden in der Rechnungssoftware nach der Bezahlung automatisch als bezahlt markiert. Erfahre mehr über Zervants Online Bezahlen.

Bist du nun überzeugt, du solltest ein Rechnungsprogramm nutzen für dein Unternehmen ?

Mit Zervants kostenlosem Rechnungsprogramm kannst du unbegrenzt online Rechnungen und Angebote schreiben. Mehr Infos zur kostenlosen Rechnungsstellung in Zervant findest du hier:
Mehr über Zervant