Kostenlose Angebotsvorlage und Kostenvoranschlag

Es macht keinen Unterschied, ob du einen rechtsverbindliches Angebot oder einen unverbindlichen Kostenvoranschlag verschickst – eine gute Angebotsvorlage hilft dir und deinem Unternehmen. Sowohl das Angebot als auch den Kostenvoranschlag solltest du dabei immer in geschriebener Form abgeben.

Was ist der Unterschied zwischen einem Angebot und einem Kostenvoranschlag?

Unter anderem ist es von deiner Branche abhängig, ob du ein Angebot oder einen Kostenvoranschlag machst. Sowohl in einem Angebot als auch in einem Kostenvoranschlag listest du genau auf, welche Produkte oder Dienstleistungen du zu welchem Preis und welchen Konditionen du anbietest. Es gibt jedoch einen entscheidenden Unterschied zwischen den beiden:

  • Ein Angebot ist rechtlich bindend, so dass die darin aufgeführten Preise nachträglich nicht mehr verändert werden dürfen.
  • Ein Kostenvoranschlag – oder Kostenanschlag – ist hingegen unverbindlich, es sei denn es ist explizit anders aufgeführt. Dann spricht man von einem garantierten Kostenvoranschlag.

Du darfst also nicht vergessen, dass die Preise in einem Angebot bindend sind, während sie in einem “einfachen” Kostenvoranschlag eher eine Schätzung sind. Um Missverständnisse zu vermeiden solltest du einen Kostenvoranschlag in jedem Fall als einen solchen kennzeichnen und darauf vermerken, dass sich die Preise noch ändern können.

Erstelle Angebote mit Zervant kostenlos

Mit einer Rechnungssoftware wie Zervant kannst du Angebote und Kostenvoranschläge ganz einfach erstellen. Auch darüber hinaus hast du damit eine Menge Vorteile:

  • Du machst einen professionelleren Eindruck
  • Du kannst ganz leicht einheitliche Angebote und Kostenvoranschläge erstellen
  • Du hast vollständige, korrekte und rechtssichere Aufzeichnungen

Jetzt kostenlos anmelden

Kostenlose Angebotsvorlage für Word, Excel oder PDF herunterladen

Du möchtest noch nicht mit einer Rechnungssoftware arbeiten? Kein Problem – wir haben eine Vorlage für dich erstellt, die du ganz einfach als Excel- oder Word-Datei sowie als PDF herunterladen kannst.

Was sollte ein Angebot oder ein Kostenvoranschlag enthalten?

Diese Sachen gehören immer auf dein Angebot:

  • Name und Anschrift deines Unternehmens
  • Die angebotenen Produkte oder Dienstleistungen
  • Datum und Gültigkeitsdauer des Angebots
  • Deine Zahlungsbedingungen

Optional kannst du auch noch hinzufügen:

  • Kommentare und Anmerkungen zu dem Angebot
  • Kundennummer

Angebote und Kostenvoranschläge versenden

Wenn dein Kunde dich um ein Angebot gebeten hat, solltest du dieses so bald wie möglich versenden. Es ist durchaus üblich, dass Kunden gleichzeitig Kostenvoranschläge von verschiedenen Unternehmen einholen. Eine zeitnahe Antwort macht zudem einen verlässlichen und professionellen Eindruck. So kannst du mit hoher Wahrscheinlichkeit aus dem Angebot auch einen Auftrag machen!

Mit Zervant Rechnungen aus Angeboten erstellen

Hat dein Kunde das Angebot angenommen, musst du früher oder später eine Rechnung erstellen. Mit einem Rechnungsprogramm kannst du dies ganz einfach erledigen. In deinem kostenlosen Zervant-Konto hast du alles rund um deine Rechnungsstellung an einem Ort und kannst mit unseren Premium-Abos sogar mit einem Klick ein Angebot in eine Rechnung umwandeln. Probiere es jetzt unverbindlich und kostenlos aus!

Kostenlos anmelden

Rechnungen schreiben - einfach, schnell und kostenlos

Zervant Rechnungsprogramm für Selbständige und kleine Unternehmen

envoi_factures_voie_postale
  • Kostenlose Rechnungssoftware
  • Umfangreiche Funktionen & Tools
  • Speziell für Unternehmen in Deutschland