Möchtegernunternehmer: Es bedarf mehr als Geldgeilheit und Ideen

Vom eigenen Business träumen viele… Die einen haben einfach das Angestelltenverhältnis satt, die anderen wollen sich durch den Start als Unternehmer selbstverwirklichen und ihr volles Potenzial ausschöpfen. Manche träumen auch nur vom schnellen Geld und glauben diesen Traum mit dem eigenen Unternehmen erfüllen zu können.

An alle Möchtegernunternehmer, jetzt kommt eure Dosis Realität:
Schnelles Geld mit dem eigenen Unternehmen ist möglich, jedoch so unwahrscheinlich, dass ihr lieber Lotto spielen solltet.

Ein Unternehmen zu gründen bedarf mehr als nur der Wunsch nach Scheinen. Es fordert Leidenschaft und eine Liebe zur Unternehmensidee.

Die finnische Gründungsberaterin Päivi Kuusivaara hat bereits mehr als 500 Start-Ups beraten und weiß worauf es bei einer Unternehmensgründung ankommt.

Rechnungsprogramm für alle“Wahrer Unternehmergeist zeichnet sich durch Enthusiasmus und einem starkem und brennendem Verlangen eine Idee zu verwirklichen aus. Ganz wichtig ist es, sich finanziell abzusichern – eine fehlgeschlagene Unternehmung kann dich dein letztes Hemd kosten. Woher bekomme ich Kapital? Kann ich damit mein gesamtes Vorhaben finanzieren?”

#1 Raus aus der Comfort-Zone

“Das Wichtigste das ein junger Unternehmer tun kann ist all sein Handeln bewusst auf sein Ziel auszurichten und dabei immer eine unternehmerische Haltung zu bewahren; auch wenn es manchmal ziemlich unangenehm werden kann”. Will heißen, dass du die Konsequenzen deiner Handlungen kennen musst; du musst dich aus deiner persönlichen Comfort-Zone bewegen und mit einer gewissen (finanziellen) Unsicherheit leben können.

#2 Schneller Start ins Business

Die Zeit zwischen der Unternehmensgründung und dem Versand der ersten Rechnung sollte so kurz wie möglich sein. Natürlich ist ein gewisses Grundverständnis über Buchhaltung ein Vorteil, jedoch nicht zwingend notwendig. Dafür solltest du einen Steuerberater zu Rate ziehen oder etwa auf eine professionelle Buchhaltungssoftware vertrauen.

#3 Finanzielle Absicherung ist essentiell

“Nicht immer zieht man einen Kunden an Land oder hat Erfolg mit seiner Unternehmung – das kann natürlich sehr stressig für den Unternehmer werden”. Ein anderer Faktor ist die fehlende Sozialversicherung, wie bei einer Anstellung. Zum Thema Versicherungen für Selbständige haben wir hier schon berichtet. Aber auch ein paar Ersparnisse hier und da werden dich in harten Zeiten über Wasser halten.

#4 Kenne dein Produkt und deine Kunden

Eine Marktforschung vor Unternehmensstart ist ein Muss. Auch das brauchst du jedoch nicht selbst in die Hand zu nehmen, sondern kannst dazu eine professionelle Agentur beauftragen. Kenne deinen Markt: die Nachfrage, wo sich potenzielle Kunden befinden und was sie für wie viel Geld bereit sind zu kaufen. Ein weiterer wichtiger Faktor ist ausgezeichneter Kundenservice. Wenn dein Kundenservice stinkt, werden auch deine Kunden stinksauer.

#5 Schüchtern sein verboten

Es bedarf schon ein wenig Mut seine Angebote richtig zu vermarkten und zu verkaufen. Eines darf man als Unternehmer nicht sein: zu schüchtern. Mit einer sprichwörtlichen “Rampensau” will jedoch auch niemand zusammenarbeiten. Eine gesunde Portion Selbstvertrauen und Kommunikationstalent haben jedoch noch keinem Unternehmer geschadet.

Na, auf den Geschmack der Selbständigkeit gekommen? Egal ob du als Berater oder Künstler deine Brötchen verdienen möchtest, mit Zervant Rechnungsprogramm kannst du Rechnungen ganz einfach online schreiben.

Bei Fragen, Anregungen oder Feedback einfach unten einen Kommentar hinterlassen.

Bildquelle: Splitshire.com