7 erfrischende Tipps für besseres Verkaufen

Alljährlich zum Frühlingsbeginn findet in Helsinki die vielbesuchte Gründer- und Unternehmermesse « Oma yritys » statt. Auch heuer konnte das Event  wieder zahlreiche Besucher anlocken. Nicht nur interessante Software für Unternehmer wie z.B. CRM oder Online-Rechnungsprogramme gab es zu entdecken, sondern auch bereichernde Präsentationen.

Eine der vielen inspirierenden Redner war Business Coach Ollis Leppänen, der den Geheimnissen von erfolgreichen Unternehmern auf den Grund zu gehen.

Ein Unternehmer ist letztendlich auch nur ein Verkäufer, der auf verschiedene Art und Weise sich und seine Produkte verkaufen will. »

Leppänen verrät 7 hervorragende Tipps, wie man als Unternehmer ganz einfach neue Kunden finden und ein besserer Verkäufer werden kann.

1. Setze dir realistische Ziele

Ziele und Visionen sind unentbehrlich in einem Unternehmen, jedoch können unerreichbare Ziele zu Demotivation und Enttäuschung führen. Setze dir Ziele die du auch wirklich erreichen kannst.

2. Frage nach Empfehlungen

Fragen kostet nichts – deshalb bitte deine Kunden immer um Empfehlungen. Wenn du auf Kundenreferenzen hinweisen kannst ist es einfacher deine nächsten Kunden von deinen Produkten und Services zu überzeugen.

3. Finde deine Kunden

Definiere ganz genau deine Zielgruppe und finde heraus, wo sie sich befinden. Sind deine Kunden Hundebesitzer? Besuche Hundeparks und lerne deine Zielgruppe besser kennen. Sind deine Kunden Hobbysportler? Dann gehören Sportgeschäfte und Fitnesscenter zu deinen wichtigsten Locations.

4. Halte Augen und Ohren offen

Gehe mit offenen Augen durch die Welt und nehme bewusst wahr, was um dich passiert. Beobachte das Verhalten deiner Mitmenschen.

5. Kunden sind Menschen

Eine Kundenbeziehung ist fast wie eine romantische Beziehung. Was macht man, wenn eine Beziehung in die Brüche geht? Man ruft den/die Ex an! Nimm mit ehemaligen Kunden erneut Kontakt auf – vielleicht kannst du wieder etwas verkaufen.

6. Schließe viele Bekanntschaften

Jeden den tu triffst, könnte ein potentieller Kunde sein. Deshalb ist es von Vorteil offen und kommunikativ zu sein und sich Fremden gegenüber vorzustellen. Vielleicht wird derjenige dein nächster Großkunde!

7. Verbessere dich

Versuche deine Produkte und Services ständig zu verbessern. Das geht am besten wenn du deine Kunden um Feedback bittest. Wenn du Zervants Online-Rechnungsprogramm benutzt kannst du auch Kundenfeedback im Zuge der Rechnungserstellung sammeln. Hier erfährst du mehr darüber: Kundenfeedback für dein Business holen – Beispiel mit Anleitung.

Zu guter letzt: Denke an drei Personen die dir bei der Kundenakquise helfen könnten und ruf sie heute noch an. Wer weiß was sich ergibt.